Results
World Triangle League Results

Wir bedanken uns bei den zahlreichen anwesenden Fans, die mit uns gerade vier Tage lang die World Triangle League zu einem fantastischen Erlebnis gemacht haben. Natürlich haben wir ausführliche Ergebnisse für euch.

- DONNERSTAG -

Zuschauer: 288

1. OTC (Bad Bones & Carnage) d. Gebrüder Schild (Robert & Vincent) via cpd-1 von Carnage an Vincent nachdem Bones und Carnage mehrfach aneinander geraten sind

2. WTL Block A: Drew Gulak (3) d. Ricochet (0) via University Stretch

3. WTL Block C: Big Daddy Walter (3) d. Drake Younger (0) via Half Boston Crab

4. WTL Block B: Jonathan Gresham (3) d. Robert Dreissker (0) via Shooting Star Press

5. Davey Richards & Freddy Stahl d. Axel Dieter Jr. & Toby Blunt via DR Driver von Davey an Axel Dieter. Toby Blunt hat sich in diesem Match leider schwerer am Knie verletzt und wird voraussichtlich den Rest des Jahres 2013 pausieren müssen. Wir wünschen Toby gute Besserung.

Davey Richards kündigte nach dem Kampf an, dass er seinen Flug umgebucht hat, um am nächsten Tag erneut bei der World Triangle League antreten zu können.

6. WTL Block C: Daisuke Sekimoto (3) d. Kim Ray (0) via German Suplex Hold

2Face und wXw Geschäftsführer Christian Michael Jakobi gerieten im Ring verbal aneinander. Die Differenzen konnten nicht ausgeräumt werden.

7. WTL Block A: AR Fox (3) d. Zack Sabre Jr. (0) via Lo Mein Pain

8. HATEs fuckin' Birthday Party: DJ Hyde, Karsten Beck, Sasa Keel & Aaron Insane d. HATE, Mad Man Pondo, Mary Dobson & Chris Rush via Vijak von Keel an Dobson auf mehrere Stühle in einem erwartet chaotischen Match.

- FREITAG -

Zuschauer: 242

1. WTL Block B: Yuko Miyamoto (3) d. Jonathan Gresham (3) via La Magistral

2. 2Face d. Steve Murdoc via Lariat in unter zwei Minuten. 2Face sagte, dass dieses Schicksal nun einmal Kinder ereile, die mit Männern in den Ring steigen. Nach einem Straightjacket Piledriver nach dem Match musste Murdoc aus der Halle getragen werden und hat sich bis jetzt nicht wieder bei einem Locker Room Mitglied gemeldet.

3. WTL Block B: Bad Bones (3) d. Robert Dreissker (0) via Coast to Coast diagonal durch den Ring.

4. Davey Richards d. Freddy Stahl via Ankle Lock. Davey gratulierte Stahl zu dessen fantastischen Fight, wonach DJ Hyde Freddy angriff.

5. DJ Hyde, Karsten Beck & Ilja Dragunov d. Axel Dieter Jr., Robert Schild & Vincent Schild via Lariat von DJ an Robert. Im Rahmen dieses Matches verwandelten sich mehrere Wrestler zu "El Generico", woraufhin ein besonders übergewichtiger "El Generico" eine abstruse Variante des Turnbuckle Brainbusters ausgepackt hat.

6. WTL Block C: Daisuke Sekimoto (6) d. Drake Younger (0) via German Suplex Hold

7. WTL Block C: Big Daddy Walter (6) d. Kim Ray (0) via Powerbomb

8. WTL Block A: Zack Sabre Jr. (3) d. Drew Gulak (3) via Brookside Closing Hold drei Sekunden vor Ablauf des Zeitlimits.

9. WTL Block B: Bad Bones (6) d. Yuko Miyamoto (3) via Shadow Driver

10. WTL Block A: Ricochet (3) d. AR Fox (3) via 630° Splash

- SAMSTAG -

Zuschauer: 291

1. WTL Block A: Drew Gulak (6) d. AR Fox (3) via University Stretch

2. WTL Block B: Robert Dreissker (3) d. Yuko Miyamoto (3) via Vader Bomb

3. Sumerian Death Squad (Tommy End & Michael Dante) d. DJ Hyde & Karsten Beck sowie Freddy Stahl & Axel Dieter Jr. via The Majestic an Dieter. Stahl forderte DJ danach zum Singles Match heraus.

4. CZW Rules: Freddy Stahl d. DJ Hyde via Powerbomb durch einen Tisch

5. WTL Block A: Zack Sabre Jr. (6) d. Ricochet (3) via Brookside Closing Hold

6. wXw Shotgun Championship: Ilja Dragunov (c) d. Carnage via DQ als Ringrichter Markus Weiss den Kampf abbrach nachdem Carnage versehentlich Svetlana Kalashnikowa mit dem Running Chop vom Apron geschlagen hatte. Weiss zog sich mit dieser Entscheidung den Unmut von Carnage, seinen Kollegen und des wXw Publikums zu.

7. WTL Block C: Drake Younger (3) d. Kim Ray (0) via Drake's Landing

8. WTL Block B: Jonathan Gresham (6) d. Bad Bones (6) via Shooting Star Press

9. WTL Block C: Big Daddy Walter vs Daisuke Sekimoto - Time Limit Draw. Daisuke Sekimoto unterbrach den Münzwurf als Entscheidung und forcierte somit so die Overtime.

9a. WTL Block C, Decision Match: Daisuke Sekimoto (9) d. Big Daddy Walter (6) via Sasori-Gatame

- SONNTAG -

Zuschauer: 229

1. wXw World Tag Team Championship: AUTsiders (Big Daddy Walter & Robert Dreissker) d. DJ Hyde & Karsten Beck via Diving Headbutt von Dreissker an Beck. Nach dem Kampf kamen DJ Hyde und MANKA im Ring zur Kollision. Am Ende der Debatte stand die Vereinbarung, dass sich beide am 5. Oktober 2014 in Oberhausen gegenüberstehen. Sollte MANKA gewinnen, erhält er von DJ Hyde 25.000 amerikanische Dollar.

2. 2Face d. Robert Schild via Straightjacket Piledriver. 2Face forderte nach dem Kampf den derzeit in Japan weilenden Jay Skillet zum Singles Match beim 13th Anniversary Tour Finale am 30.11. in Oberhausen heraus.

3. Keel Holding (Sasa Keel & Aaron Insane) d. Young, Strong & Healthy (Maxi Schneider & Michael Schenkenberg) via Vijak von Keel an Schenkenberg

4. Kim Ray d. Axel Dieter Jr. via Jet Kick

5. Tables, Ladders & Chairs: Drake Younger d. Yuko Miyamoto in einem erwartet spektakulären Match via Drake's Landing durch einen Tisch.

6. wXw Shotgun Championship: Carnage d. Ilja Dragunov (c), Emil Sitoci & Bad Bones via DQ nach Low Blow von Svetlana Kalashnikova an Carnage nachdem Sitoci Bones mit einem Tombstone in den Zuschauerrängen ausgeschaltet hatte. Nach zwei Disqualifikationen in Titelkämpfen hatte Carnage genug und verlangte den Kampf im Stahlkäfig am 30.11. in Oberhausen. Sollte Carnage hier gewinnen, so ist er nicht nur neuer Shotgun Champion, sondern erhält auch fünf Minuten mit Markus Weiss im Käfig.

7. CZW World Heavyweight Championship: Drew Gulak (c) d. Freddy Stahl via University Stretch

8. Sumerian Death Squad (Tommy End & Michael Dante) d. Ricochet & AR Fox via Martial Law Powerbomb und Pin von End an Fox. Nach dem Match kritisierte ein umjubelter Big Daddy Walter die Arroganz von wXw Unified World Wrestling Champion Tommy End, der sich als unumstrittene #1 der Promotion sieht, aber Walter nie besiegt hat. Tommy verweigerte Walter den Titelkampf und forderte stattdessen einen Shot auf die wXw World Tag Team Titles.

9. World Triangle League Finals: Daisuke Sekimoto d. Zack Sabre Jr. & Jonathan Gresham via German Suplex Hold an Gresham. Daisuke Sekimoto ist somit der erste Gewinner der World Triangle League.

Am 18. Januar wird es in Oberhausen einen Double Shot geben. Vor dem wXw Event, der um 19 Uhr beginnen wird, wird es bereits um 14 Uhr einen Event von Big Japan Wrestling geben.

 


[ZURÜCK]