Shortlinks
wXw "Back to the Roots VII"

Ort: Oberhausen
Datum: 20.01.2008
Zuschauer: 206

1. Steve Douglas d. Bad Bones & Martin Stone via rope-assisted horizontal cradle
Marc Slater hielt eine Promo, dass er aufgrund einer Knieverletzung nicht antreten kann. Bad Bones, somit ohne Gegner für den Abend, fügte sich in das Match ein, wurde jedoch kurz vor Schluss von Absolute Andy ausgetaket. Martin Stone wurde im Ansatz der London Bridge von Don Jakobi abgelenkt, was Douglas zum cradle nutzte.

2. Emil Sitoci d. Bernd Föhr via Snapmare Driver
Nach dem Match verlangten Marc Roudin und das wXw Office die Respektsbekundung von Sitoci für Roudin. Trotz der Androhung einer Suspendierung, des Verlustes des 16 Carat Spots und der Abstufung ins Dojo konnte sich Sitoci nicht durchringen und zerstörte Roudin mit drei Snapmare Drivern und drehte endgültig durch, als Felix Kohlenberg ihm die Durchsetzung dieser Androhungen verkündigte.

3. No DQ Tornado Tag: Adam Polak & Lazio Fé d. Tommy End & Wesley Croton via Cracow Crush von Polak gegen End durch einen Tisch
Wesley Croton verließ die Arena nach einem Missverständnis mit Tommy, was Revolution Purple zum Sieg in dieser blutigen Schlacht nutzen konnten.

4. Bryan Danielson d. Big Van Walter via MMA Elbows.
Chris Hero kündigte nach dem Kampf Johnny Saint als Ehrengast für 16 Carat an, woraufhin sich ein Wortgefecht zwischen Danielson und Hero entwickelte. Hero kündigte schließlich das Erstrundenmatch Danielson vs. Mike Quackenbush an.

5. Farmer Joe d. Diego Latino via Farmer Splash

6. wXw World Heavyweight Title: Alex Pain (c) d. Absolute Andy via inside cradle in seiner V1 Defense.
Nach dem Kampf attackierten AbLas und Jakobi Pain weiterhin bis Bad Bones AbLas aus dem Ring verjagte und den etwas langsameren Don Jakobi mit einer Lariat außer Gefecht setzte.

7. wXw Tag Team Title: Chris Hero & Marc Roudin (c) d. Ares & Claudio Castagnoli via Hero's Welcome von Hero an Claudio (V1 Defense)

wXw Back to the Roots VII auf wXwNOW:


[ZURÜCK]
Sponsors & Friends