Shortlinks
wXw More than Wrestling Tour: Back 2 the Roots XIV

Ort: Oberhausen
Datum: 17.01.2015

1. Absolute Andy d. Peter Fischer per A-Klasse (13:20).

2. The Piledrivers (Karsten Beck & Mr. Sha Samuels) d. Eugene & Grado per Schoolboy von Sha an Eugene (13:56).

3. Axel Dieter Jr. d. Drew Gulak (18:23).

4. wXw Shotgun Championship, 3 Way Dance: "Bad Bones" John Klinger (C) d. Axel "Axeman" Tischer und Ilja Dragunov per Wrecking Ball Knees an Axeman (15:02). Ilja hat die Halle mit Klingers Shotgun Titelgürtel verlassen.

5. Lucas di Leo d. The Rotation per Side Suplex into Facebuster (6:07).

6. Tommy End d. Will Ospreay mit seinem Double Foot Stomp (11:08). Tommy End kündigte sich danach für das 16 Carat Gold 2015 an.

7. Streetfight: AUTsiders (Big Daddy Walter & Robert Dreissker) & PROST (Mike Schwarz & Toby Blunt) d. Keel Holding (Sasa Keel, Aaron Insane, Jurn Simmons & Kim Ray) via Golden Bomb von Walter an Keel auf einen Haufen Stühle (30:08). Der Streetfight war ein Krieg aller acht Männer. Einige Highlights: Mike Schwarz zerschlug eine Glasflasche auf seinem Gegner, Robert Dreissker wurde mit dem Ding aus Montenegro durch eine Konstruktion aus mehreren Leitern geworfen, Toby Blunt donnerte mit einer Swanton Bomb von der Bühne durch zwei Tische und Big Daddy Walter stach auf Sasa Keel mit einer Gabel ein.

In der Siegesfeier des siegreichen Teams kam Vince Russo zum Ring und stellte sich als neuer Investor von wXw vor. Karsten Beck warf Walter vor, sich zum Tourfinale und Tourauftakt nur um die Ehre seiner "Schlampe" zu prügeln und kein wahrer World Champion zu sein. Beck forderte Walter zum Titelmatch um den Unified Title heraus.

 


[ZURÜCK]
Sponsors & Friends