Shortlinks
wXw produziert in Isolationsblase

Als wir vor einiger Zeit realisiert haben, dass Veranstaltungen mit euch noch sehr weit weg sind, haben wir Optionen geprüft, um euch und uns wXw zu präsentieren. Schnell wurde klar, dass Tapings nur mit einem im Independent Wrestling ungesehenen Sicherheitskonzept für uns verantwortbar sein würden.

Wir haben den kompletten Monat Januar mit der Planung eines solchen Konzeptes in Zusammenarbeit mit zuständigen Behörden verbracht. Im Ergebnis haben wir in der letzten Woche 50 Wrestler und Teammitglieder aus sechs Ländern freigetestet, nach Oberhausen geholt und dann für eine knappe Woche in einer "Blase" zwischen Hotel und Set isoliert. In dieser Zeit haben wir 13 Veranstaltungen mit einer im fertigen Produkt Spieldauer von ca. zwei Stunden pro Event durchgeführt und können euch somit von Ende Februar bis Ende Mai mit frischem wXw Content versorgen.

Aufgrund der für dieses Projekte notwendigen längeren Abwesenheit von zuhause und aufgrund der in den vergangenen Wochen erlassenen Einreiseverboten aus Mutationsgebieten weicht der Kader etwas von dem ab, was ihr von uns kennt. Das ein oder andere bekannte Gesicht hat nicht teilnehmen dürfen. Dafür haben wir eine ganze Reihe neuer Wrestler und alter Bekannter dabei gehabt. Ganz klar ist uns: Jeder, der dieses Opfer auf sich genommen und diese irre Belastung mitgemacht hat, hat das aus reiner Leidenschaft getan. Hier haben sich sehr interessante Leute vor und hinter den Kulissen für eine Zukunft bei wXw empfehlen können.

Die Kosten eines solchen Projektes waren alleine durch die Isolationsblase und die Menge an Coronatests für jeden Wrestler und jedes Teammitglied immens. Auch der brutale Wintereinbruch vom letzten Wochenende, der die Abreise von fast allen Teilnehmern mit weiterer Anreise teils um mehrere Tage verzögert hat (und leider auch zwei Wrestlern, die zwingend nach Hause mussten, eine wirklich unangenehme Nacht auf der Autobahn beschert hat), hat uns hart getroffen. Die Kosten dieses Projektes  sind für uns durch wXwNOW Abos nicht zu refinanzieren. Wer uns unterstützen möchte kann das sehr gerne tun.

Wir werden für jedes Event günstige Geistertickets anbieten. Wir wissen, dass eine berechtigte Kritik an unseren Geistertickets lautet, dass man trotzdem ein wXwNOW Abo benötigt, um die Events zu sehen. Hier möchten wir so transparent wie möglich antworten: Unsere Bildrechteverträge sind zu Zeitpunkten abgeschlossen worden als an eine weltweite Pandemie und die Notwendigkeit von Crowdfunding für Tapings ohne Fans nicht zu denken war. In der aktuellen Rechtekonstellation gibt es für uns keine legale Möglichkeit mit Geistertickets Zugriff auf die fertig produzierten Shows zu geben.

Wir werden stattdessen wöchentlich Fanartikelpakete unter allen Geisterticketinhabern verlosen. Wir sind dankbar für jeden Support dieses Projektes, das in Kosten und Aufwand im Rahmen eines wXw-Festivals gelegen hat und uns nach einem Jahr pandemiebedingter Veranstaltungspause an unsere Grenzen gebracht hat. Die Geistertickets findet ihr hier:  http://bit.ly/wXw2021

Es gibt noch keinen exakten Ausstrahlungstermin - dieser hängt von der Post Production nach Sichtung des Materials ab. Wir schielen hier vorsichtig auf einen Release eines ersten Events in ca. drei Wochen mit wöchentlich folgenden Veröffentlichungen.

Wir sind sehr glücklich über den tollen Rückhalt unseres Teams, unserer Wrestler, unserer Partnern von der Turbinenhalle, von BE24-7 und dem Haus Union sowie die Zusammenarbeit mit der Stadt Oberhausen. 

Wir hoffen euch viel Freude machen zu können mit einem Projekt von 50 Menschen, die gerade tagelang für ihre Leidenschaft mit mehreren 18stündigen Produktionstagen absolut an ihre Grenzen gegangen sind, um Unmögliches möglich zu machen. We ♡ Wrestling! 


[ZURÜCK]
Sponsors & Friends