Shortlinks

Der Jahresabschluss bildet gleichzeitig auch jedes Jahr unseren Geburtstag. Denn am 24.12.2000 gab es die allererste Veranstaltung von wXw. Im Jahr 2003 gab es einen ersten Geburstagsevent, nachdem 2001 und 2002 die letzten Veranstaltungen jeweils vor dem Dezember stattfanden.

2003 war es dann die HUSS-Mas, denn Jimmy Jacobs musste den wXw World Heavyweight Titel, den er in den USA gewonnen hatte, gegen Double C verteidigen. Claudio krönte sich selbst hier zum ersten Mal zum Champion.

2004 gab es zum Jahresabschluss ein Church of Death Match um den vakanten Hardcore Titel zwischen HATE, Iceman, Mad Cow und Thumbtack Jack. Zudem gewann Robbie Brookside den wXw World Heavyweight Title von Double C.

2005 kämpften Mike Quackenbush und Chris Hero 48 Minuten lang in einem der vermutlich besten Kämpfe der wXw Geschichte bis zu diesem Zeitpunkt.

2006 gab es mit Bad Bones gegen Steve Douglas und Doug Williams gegen Emil Sitoci gleich zwei große Wrestling-Highlights. Außerdem konnte sich Pac gegen Tommy End die Lightweight Championship sichern.

2007 fand ein One-Night Strong Style Tournament statt. Der Sieger war hier Bad Bones, der im Finale Adam Polak, Big Van WALTER und Drake Younger besiegen konnte.

2008 gewann Absolute Andy gegen Bryan Danielson und Bad Bones konnte sich gegen Claudio Castagnoli den vakanten wXw World Heavyweight Title sichern.

2009 konnte sich Steve Douglas zum letzten wXw World Heavyweight Champion krönen. Im Laufe des Jahres 2010 wurde dieser Titel mit dem Lightweight Titel vereinigt.

2010 waren mit Paul London, Drake Younger, El Generico, Jimmy Jacobs und Eddie Edwards zahlreiche Gäste bei der Anniversary zu Gast. Immerhin gab es 10 Jahre wXw zu feiern!

2011 verteidigte die Sumerian Death Squad ihre wXw World Tag Team Titel gegen die Young Bucks und Zack Sabre Jr. traf auf Dick Togo bei dessem Abschied aus Deutschland.

2012 gewann Axel Tischer gegen Eddie Edwards um seinen Titel zu verteidigen, außerdem waren Michael Elgin, Prince Devitt und Jimmy Havoc zu Gast.

2013 gab es einen 16 Carat Gold Qualifier zwischen Adam Cole und Mark Haskins. Zudem konnten Hot & Spicy gegen die Forever Hooligans ihre Tag Team Titel verteidigen.

2014 sahen die Fans erneut einen 16 Carat Gold Qualifier. Uhaa Nation konnte Tommaso Ciampa besiegen. Im Main Event gab es ein Relaxed Rules Match zwischen der Keel Holding gegen die AUTsiders, Mike Schwarz & Chris Masters.

2015 gab es am Tag vor der Anniversary bereits ein Celebration Match. Big Daddy WALTER und Zack Sabre Jr. konnten Axel Dieter Jr. und Daisuke Sekimoto besiegen. Bei der Anniversary selbst gab es Absolute Andy gegen Bad Bones, Karsten Beck gegen Daisuke Sekimoto sowie ein One Match Comeback der Swiss Money Holding. Ares und Steve Douglas wurden zudem in die wXw Hall Of Fame aufgenommen.

Sponsors & Friends